">
Abenteuer climbing

Neulich wurde uns die tolle Möglichkeit geboten, einmal über das Nirgendwo, in dem wir gerade leben, einen Überblick zu bekommen.
Nachdem wir bei Mitra (Amandas Freund) ein bisschen gearbeitet haben und wir Mittagessen bekommen haben, nahm er uns mit seinem Kletterbaum. An diesem hingen links und rechts ein Seil runter, daran wurden noch einige Knoten und Stricke befestigt und dann hing Claudi auch schon am Baum! Es hat sie nur ungefähr 20 Minuten gekostet und dann war sie plötzlich 20 Meter in der Höhe! Weiter reichte das Seil nicht, sonst wär sie bestimmt noch höher geklettert, bis die Baumspitze abgeknickt wäre- Sie war gar nicht zu bremsen, wie ein echter Profi
Suchspiel: wo ist Claudi?
suchspiel - wo ist Claudi?

Claudi hängt am Baum

Danach war klein Mona dran und ich war natürlich nicht so mutig wie Claudi und bin nur etwa 8-10 Meter hoch geklettert. Und es kam, wie's kommen musste, etwas ging schief und ich war in den Höhen der Bäume gefangen! Ich konnte nicht runter gelassen werden, dabei ist das doch das beste daran! Ein Knoten an der Spitze des Baumen verhinderte das Rutschen das Seils von einer Baumhälfte auf die andere. So musste ich den Kletterprozess nochmal durchführen, nur anders rum und so kam auch ich wieder heil unten an, mit 2 Prozent Muselkelmasse mehr als vorher.
Mona im Baum

Mona hängt am baum
31.3.10 09:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Mo

Startseite
Archiv

und

Gästebuch
Kontakt

Clo

Abonnieren
Gratis bloggen bei
myblog.de